Klettern

Immer an der Wand entlang oder frei schwebend

Adrenalin pur - Klettern

Das UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal ist das alpinste Tal in Mitteleuropa außerhalb der Alpen. Besonders deutlich wird dies auf den drei Klettersteigen.

Traumhafter Rheinblick vom RabennackSteig

Traumhafter Rheinblick vom RabennackSteig

Blick oberhalb von Boppard: Grandiose 180-Grad Rheinschleife

Blick oberhalb von Boppard: Grandiose 180-Grad Rheinschleife "Vier-Seen-Blick"

Aussicht vom Günderodehaus oberhalb von Oberwesel

Aussicht vom Günderodehaus oberhalb von Oberwesel

Alpine Wanderungen auf dem Rheinsteig und Rheinburgenweg

Klettersteig Boppard
Parallel zum RheinBurgenWeg befindet sich eine Attraktion für alle, die Lust auf Abenteuer und Nervenkitzel haben. Der Mittelrhein Klettersteig Boppard gilt als besonders anspruchsvoll und ist demnach eine unbedingte Empfehlung für Sport-Kletterer mit der richtigen Kletterausrüstung und dem Hang nach Herausforderung und Abenteuer. Schwierige Etappen und steile Felswände können für den einen oder anderen eine Herausforderung darstellen. Jedoch kann der Klettersteig jederzeit bei zu schwierigem Parcours durch den parallel verlaufenden RheinBurgenWeg ersetzt werden.

Die Schlüsselstelle der Tour bildet das sogenannte „Brett“, eine knapp 30 Meter breite und genauso hohe senkrecht stehende Schieferplatte, die der Klettersteig in halber Höhe quert. Die Füße finden auf Trittstiften und -bügeln Stand, die Hänge hangeln sich am Stahlseil entlang. Wer mal wieder gerne etwas Luft unter dem Hintern verspüren will – hier kann er das Gefühl haben. Die Route ist mit 87 Erlebnispunkten die zweithöchst bewertete unter den mehr als 300 deutschen Premiumwanderwegen.

Neben sportlichen Strecken belohnen prächtige Panoramen, wie z. B. der sogenannte Vier-Seen-Blick oberhalb der grandiosen 180-Grad-Rheinschleife in Boppard die Aktivisten.

Wer diese Tour gehen will, braucht Trittsicherheit auf den Stahlstiften und absolute Schwindelfreiheit sowie festes Schuhwerk.

Klettersteig Oelsberg
Wer eine kleine Herausforderung sucht, dem bietet der Klettersteig Oelsberg  die beste Voraussetzung für eine herrliche Wanderung entlang des Mittelrheintals.  Abwechslungsreiche Pfade, steile Hanglagen und tolle Aussichten können hier genossen werden. Vorbei an Weinbergen und an spektakulären Aussichtspunkten bietet der Oelsbergsteig ein einmaliges Wandererlebnis für Familien und schwindelfreie Wanderer. 
Empfehlenswert ist ein Besuch im Günderodehaus hoch über Oberwesel.

RabenackSteig
180 Höhenmeter gilt es auf dem RabenackSteig zu überwinden. Zwischen Nochern und St. Goarshausen, direkt am Rheinsteig. Wer nach der sogenannten "Königsetappe" von Kaub nach St. Goarshausen noch nicht genug hat, kann etwas weiter wandern und ein abschließendes kurzweiliges Klettervergnügen genießen. Nach gut 30 Minuten über die Leiter und Stiegen ist der Aufstieg erreicht und die Belohnung ist ein Plateau mit herrlichem Panorama über das Rheintal.
Fotos: Wolfgang Blum

Wiesbadener Nordwand auf Hallgarter Zange

Klettern im Waldseilgarten oder am Turm in 580m Höhe mit Blick über das Rheintal bis zum Feldberg, zur Skyline von Frankfurt und bis nach Mainz.

Ein Naturerlebnis- und Adventure-Highlight im Rheingau für groß und klein.

Weitere Informationen hier: Hallgarter Zange

Immer an der Wand entlang

Die Kletterfelsen im Mogenbachtal
Klettern in freier Natur - eine Herausforderung. Nur wenige Kiolometer von Lorch entfernt, bei Trechtingshausen, liegt ein begehrtes Kletterrevier: Das Morgenbachtal. Eine Vielzahl der Felsen und Routen mit Abseilhaken erlauben Anfängern wie Fortgeschrittenen ein weites Betätigungsfeld.

Weitere Informationen hier

Keine Dokumente gefunden.

GEFÄLLT IHNEN UNSERE WEBSITE? Dann sagen Sie es doch einfach weiter:

UNSERE KOOPERATIONEN