Ein besonderer Tag
Ein besonderer Tag "Richtfest" auf dem Wispertaunus-Steig 5. Mai 2018

Premiumwandern mit Manuael Andrack

Nicht nur für Robert Carrera, war der 5. Mai bisher der wichtigste Termin für sein Projekt "Premiumwandern im Wispertaunus". Als Ideengeber und Projektleiter hat er lange darauf hingearbeitet. Wir haben alle diesen Tag herbei ersehnt. Endlich war es soweit – wir feierten Richtfest und eröffneten eine Teiletappe des künftigen Streckenweges "Wispertaunussteig".

Die neue Wegmarkierung

Die neue Wegmarkierung "Wispertaunus"

Manuel Andrack und ich (Marcel) auf der nagelneuen Sitzbank

Manuel Andrack und ich (Marcel) auf der nagelneuen Sitzbank

Der Wispersee, wie in einem Märchenland!

Der Wispersee, wie in einem Märchenland!

Sehr abwechslungsreich der neue Premiumweg: Waldgebiet, weite Wiesenfelder und schmale Wege.

Sehr abwechslungsreich der neue Premiumweg: Waldgebiet, weite Wiesenfelder und schmale Wege.

Wegweiser und Übersichtsschilder heißen die Wanderer willkommen.

Wegweiser und Übersichtsschilder heißen die Wanderer willkommen.

Die Wanderung startete in zwei Gruppen. Wolfgang Blum und Robert führten ihre Gruppe von Espenschied nach Dickschied. Circa sieben Kilometer waren das. Die andere Gruppe machte sich ab dem Wispersee in ungefähr 10 Kilometern nach Dickschied auf. Das war meine Gruppe. Sie stand unter der Leitung von Bürgermeister Diefenbach und Wanderguru Manuel Andrack. Diesmal durfte ich einfach nur genießen, denn ich war ja in ganz privater Mission unterwegs. Nicht als Wegepate - wie sonst so oft. Es war spannend und entspannend zugleich, die beiden Wege rund um Lorch in aller Ruhe kennen zu lernen. Im Rahmen einer Marathonwanderung bin ich zwar schon Teile abgelaufen, aber vieles war mir neu und hat mich fast umgehauen.

Ja, es war wirklich umwerfend schön!!! Besonders das erste Drittel unserer Tour war einfach einzigartig. Der Wispersee liegt eingebettet in eine Traumlandschaft da - fast wie in einem Märchenland. Danach ging es durch eine reizvolle Waldlandschaft in scheinbar unberührter Natur. Und dann plötzlich öffnete sich der Wald und eine herrliche Sommerwiese mit unbeschreiblichem Weitblick lag vor uns. War die echt? Aber ja, wir standen still und staunten. Dann tauchten wir wieder ein und "badeten" mit allen Sinnen in dem herrlichen Märchenwald. Immer entlang an einem namenlosen Bach (! ja, auch das gibt's hier noch) auf verschlungenen Wegen war es trotz ansteigender Temperaturen angenehm kühl. Die aus Stein angelegten Sitze am Wegesrand lassen erahnen, dass hier mit viel Liebe und feinem Gespür für Details gearbeitet worden ist. Auch die frisch installierten Wegweiser und Markierungspfosten sowie die Portalschilder und das Wandermobiliar sprechen eine gut gewählte Formensprache. Und wie wir erfuhren: Alles war in letzter Minute in Gemeinschaftsarbeit engagierter Bürger aus Langenseifen, Ransel und Heidenrod realisiert worden. Die Farbe war noch nicht einmal getrocknet ...

Und auch das war ein Erlebnis: Unser prominenter Wander-Begleiter, Manuel Andrack ließ es sich nicht nehmen, an besonders schönen Rastplätzen, wie z. B. am Dickschieder Fenster, ein paar Anekdoten aus seinem Buch vorzulesen. Auch sonst fühlte Manuel sich sichtlich wohl und genoss das „Richtfest“ des neuen Premiumweges. Beim Abschlussfest in Dickschied verbrachten wir mit ihm noch ein paar unterhaltsame Stunden. (Foto v. l.: Manuel Andrack, Robert Carrera, Wolfgang Blum, Marcel Müsel (ich)). Und beim Absacker auf der Terrasse in Lorch im Hotel Im Schulhaus stießen wir noch mehrmals auf den Zauber des Wispertaunus, die tollen Wanderwege und das gelungene Event an. Manuel versprach, er kommt wieder! Wenn das mal kein Kompliment an unsere Region ist! Wir nehmen ihn einfach beim Wort und sagen: Schön war`s! Kommt doch auch mal vorbei. Es lohnt sich wirklich. 

Und wann sehen WIR uns auf dem Wispertaunus-Steig?
Ihr könnt mich für geführte Wanderungen buchen. Infos gibt es im Hotel der Rezeption. Euer Marcel

 

GEFÄLLT IHNEN UNSERE WEBSITE? Dann sagen Sie es doch einfach weiter:

UNSERE KOOPERATIONEN