Klöster statt Kamelle

Aktuelles

Fassnacht-Wanderung
"Klöster statt Kamelle"

Wanderung mit Wolfgang Blum. Er weiß: Die Fassenacht ist vielen von Euch heilig. Uns als rheinischer Frohnatur eigentlich auch!

Und trotzdem bietet Wolfgang allen, die am Fastnachtssonntag (11. Februar) vor Helau und Humbtatäterä „fliehen“ wollen, eine Alternative an: Gehen mit Gleichgesinnten. Denn: Man kann nicht nur auf einem Fastnachtsumzug fröhlich sein, sondern auch beim Wandern.

Die Tour „Klöster statt Kamelle“ lädt alle, die mit Fastnacht nichts am (Narren-)Hut haben, zu einer Rundtour auf einem Teilstück des Rheingauer Klostersteiges ein. Dabei werden zwei „lebendige“ Klöster (Nothgottes und St. Hildegard) besucht. Doch keine Sorge: Die Tour wird nicht klerikal und schon gar nicht streng katholisch, sondern vor allem kloar (Rheingauer Dialektausdruck für fröhlich und ungezwungen).

Wolfgang ist gespannt, wieviele Wanderer am Fastnachtssonntag sich spontan dem munteren „bunten“ (Wander-)Zug anschließen. Wer will, darf sich gern verkleiden – jeder ist aber auch in „normaler“ Wanderkleidung gern gesehen.

Wolfgang und seine Frau Ute freuen sich auf viele gut gelaunte Fastnachtsverweigerer und grüßen mit wanderfröhlichem „Helau!“

Alles, was zur Tour wichtig ist:
Wann: Sonntag, 11. Februar,
Treffpunkt: Bahnhof, Geisenheim,
Start: 14:05 Uhr 
Dauer 3:45 Stunden, 10,5 km / 250 Höhenmeter
Gebühr: 5 Euro, Kinder (bis 16 Jahre) gratis
Verpflegung/ Getränke muss jeder selbst mitbringen.

Weitere Infos: 06722 / 750508, www.blum-wolfgang.de

Keine Dokumente gefunden.

GEFÄLLT IHNEN UNSERE WEBSITE? Dann sagen Sie es doch einfach weiter:

UNSERE KOOPERATIONEN