Gelebte Nachhaltigkeit 2016

Kontakt

Hotel Im Schulhaus jetzt auf Energieeffizienz von Viabono zertifiziert (März 2016)

Gelebte Nachhaltigkeit

Lorcher Hotel mit höchster Klimaeffizienzklasse bewertet

Nach einem aufwendigen Erhebungs-verfahren ist jetzt das Hotel Im Schulhaus in Lorch im Rheingau mit der höchsten Klimaeffizienzklasse "A" bewertet worden. Die unabhängige Zertifizierungsgesellschaft Viabono hat das Gütesiegel dem Lorcher Hotel für zwei Jahre verliehen. Damit wird von externer Seite bestätigt, dass sich Hotelführung und Mitarbeiter konsequent dem nachhaltigen Umgang mit Umweltressourcen verpflichten. Die Viabono GmbH hat sich als unabhängige und führende Fachorganisation für Nachhaltigkeitszertifizierungen in der Freizeit-, sowie in der Reise-, und Tourismusbranche einen Namen gemacht.

Als Wanderhotel in einer der schönsten Landschaften Deutschlands gelegen, hat das Hotel Im Schulhaus ein großes Interesse daran, Natur und Umwelt soweit als möglich zu schonen. Deshalb hatte sich Hoteldirektorin Susanne Röntgen-Müsel bereits letztes Jahr dazu entschlossen, das Hotel durch Viabono mit einem CO2-Fußabdruck zertifizieren zu lassen.

"Das komplexe Bewertungsverfahren hat viel Zeit in Anspruch genommen. Um auf einen aussagefähigen Wert des CO2-Ausstoßes zu kommen, haben wir auf Basis eines sehr ausführlichen Fragebogens unser gesamtes Haus kategorisiert," sagt Susanne Röntgen-Müsel.

So mussten neben vielen anderen Fragen auch solche nach der Verwendung lokaler Produkte, der Länge der Anfahrtswege der Mitarbeiter, umweltverträglichem Waschen oder der Verwendung von Recyclingpapier und Ökostrom beantwortet werden. Neben der im Hotelbetrieb täglich gelebten Nachhaltigkeit hat auch die moderne technische Ausstattung des 3-Sterne-Superior-Hauses mit zur exzellenten Bewertung beigetragen: Die Wärmepumpe sorgt für einen hohen Wirkungsgrad des Heizungssystems, Bewegungsmelder steuern automatisch die Beleuchtung und reduzieren den Stromverbauch. Werden Fenster geöffnet, stellt sich die Heizung im betreffenden Zimmer automatisch aus. Auch beim Frühstück wird auf Nachhaltigkeit geachtet. Soweit wie möglich kommen frische regionale Produkte auf den Tisch.

"Mein Team und ich freuen uns sehr über die Auszeichnung, die nicht mit erhobenem Zeigerfinger den Spaß am Reisen in Frage stellt. Vielmehr können unsere Gäste sicher sein, das wir alles tun, um unseren CO2-Fussabdruck so gering wie möglich zu halten. Darüber hinaus macht der nachhaltige Umgang mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen natürlich auch ökonomisch Sinn", so Susanne Röntgen-Müsel.

Weitergedacht- vollständige Klimaneutralität im Visier
Auf den Lorbeeren ausruhen will sich das Hotelteam jedoch nicht, denn das nächste Ziel, die vollständige Klimaneutralität, ist bereits angepeilt. Dabei wird der von Viabono errechnete CO2-Ausstoß durch die Unterstützung zertifizierter Aufforstungs- oder Renaturierungsprojekte von Moorflächen kompensiert.

"Zukünftig können wir unseren Gästen die klimaneutrale Übernachtung anbieten. Die Kosten dafür halten sich in überschaubaren Grenzen. So rechnen wir pro Person und Übernachtung mit einem Aufpreis von 90 Cent. Sie kommen direkt den von uns unterstützten Umweltprojekten zugute", erläutert Susanne Röntgen-Müsel

"Wir haben uns sehr darüber gefreut, einen CO2-Fußabdruck für das Hotel Im Schulhaus erstellen zu dürfen. Das tolle Ergebnis in der Klimaeffizienzklasse A mit nur 18,06 kg CO2 pro Gast und Übernachtung zeigt deutlich, dass die bereits umgesetzten Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen Wirkung zeigen", sagt Helge Beißert, Geschäftsführer Viabono GmbH.

GEFÄLLT IHNEN UNSERE WEBSITE? Dann sagen Sie es doch einfach weiter:

UNSERE KOOPERATIONEN