Land der hl. Hildegard

Auf den Spuren einer großen Frau

Der Rheingau ist Hildegard-Land

Von der großen Heiligen geht eine Faszination aus. Im Rheingau hat sie gelebt und gewirkt. Hier lassen sich ihre Spuren anschaulich nachverfolgen, hier liegen ihre Gebeine, und hier steht die Abtei St. Hildegard. Die Benediktinerinnen verehren die Meisterin und halten in Worten und Werken das Andenken an die Frau wach, die selbst Kaiser Barbarossa in Staunen versetzte.

Die Benediktinnen Abtei St. Hildegard bei Rüdesheim am Rhein

Die Benediktinnen Abtei St. Hildegard bei Rüdesheim am Rhein

Apsis in der Abteikirche

Apsis in der Abteikirche

Rochuskapelle in Bingen

Rochuskapelle in Bingen

Feier und Prozession am Hildegardistag, 17. September

Feier und Prozession am Hildegardistag, 17. September

Herrlich gelegen - eingebettet in Weinberge - Abtei St. Hildegard

Herrlich gelegen - eingebettet in Weinberge - Abtei St. Hildegard

Ein Hallelujah auf die hl. Hildegard

Nein, die große Abtei St. Hildegard hat die hl. Hildegard nie gesehen. Weiter unten im Tal im Rüdesheimer Ortsteil Eibingen hat sie ein Kloster gegründet. Die kleine Klosterkirche lädt ein, sich auf die große Heilige zu besinnen. Der Hildegard Schrein birgt ihre Gebeine. Mitten in den Weinbergen hat die hl. Hildegard in der Neuzeit ein zweites Zuhause gefunden. Im Klosterladen der Abtei St. Hildegard gibt es Literatur und schöne Mitbringsel, darunter auch jede Menge Dinkel-Produkte, von deren segensreicher Wirkung die hl. Hildegard überzeugt war. Am 17. September wird die Kirchenlehrerin in Rüdesheim mit dem Hildegardisfest gefeiert.

Begegnungen

Im Oktober 2012 wurde die hl. Hildegard zur Kirchenlehrerin erhoben. Grund genug für das Hotel Im Schulhaus, ihr Werk und Wirken mit einem Hildegard-Arrangement zu würdigen. Hier ein kleiner Vorgeschmack und Idee für Ihren Aufenthalt: Sie besuchen sowohl die Klosterkirche in Eibingen als auch die Abtei St. Hildegard mit ihrem Klosterladen. Der 6,7 km langer Hildegardweg führt durch die Weinberge von Rüdesheim zur Wallfahrtskirche Eibingen und der Abtei St. Hildegard. An den Sehenswürdigkeiten und schönsten Aussichtspunkten erhalten Sie einen Einblick in das Leben Hildegards und die Landschaft in ihrer Zeit. Vor Ort kommen Sie ins Gespräch mit den Benediktinerinnen und verkosten ihre Weine. Ein kleines Hildegard-Paket empfängt die angereisten Gäste zur Einstimmung. Es enthält kleine kuinarische Leckereien und Andenken aus dem Land der hl. Hildegard.

Optional nach Absprache mehr Hildegard-Wissen jederzeit zum Aufenthalt buchbar, Seminare und Workshops:

In Lorch erfahren Sie von der erfahrenen Kräuterfachfrau Lucia Laquai viel Wissenswertes rund um die Pflanzen, die Hildegard zur Linderung und Heilung von Alltagsleiden einsetzte.

  • "Sonnenkraft der Sommerkräuter" mit Sammeln von Johanniskraut (Johannistag, 24.06.)
  • "Die Getreideküche der heiligen Hildegard" - mit Verkostungen
  • "Entschlacken mit Hildegard"
  • "Das ganzheitliche Gesundheitskonzept der hl. Hildegard"

Professioneller Leitung von Lucia Laquai,
ganzheitliche Gesundheitsberaterin und Entspannungspädagogin
Wispergrund 2a
65391 Lorch am Rhein
www.lucias-oase.de

„Mein Tipp für Sie: Besuchen Sie einen Gottesdienst in der Abtei St. Hildegard und hören Sie den Gesängen der Benediktinerinnen zu.“

Lydia Malethon , Geboren am Hildegardistag in Rüdesheim am Rhein

Keine Dokumente gefunden.

GEFÄLLT IHNEN UNSERE WEBSITE? Dann sagen Sie es doch einfach weiter:

UNSERE KOOPERATIONEN