Wein & Wandern

Auftakt mit Lorcher Power

Rheingauer Schlemmerwochen

Pünktlich zum Saisonauftakt locken die Rheingauer Schlemmerwochen Weinfreunde und Genussmenschen in den Rheingau. Über 100 Betriebe machen mit. Da geht es mancherorts ganz schön turbulent zu. Auch in Lorch wird einiges geboten - aber wer Lorch kennt, der weiß: Hier setzt man auf echte Erlebnisse und deshalb geht vieles hier noch ein bisschen persönlicher. Aus Überzeugung!

Bestes Wander-Wetter!

Bestes Wander-Wetter!

Beste Wein-Verpflegung mit Robert Wurm!

Beste Wein-Verpflegung mit Robert Wurm!

Beste Stimmung unter den Teilnehmern!

Beste Stimmung unter den Teilnehmern!

Beste Atmosphäre mit Livemusik im Hof der Traubernwerker!

Beste Atmosphäre mit Livemusik im Hof der Traubernwerker!

7 Lorcher Winzer präsentierten ihre Weine im Hilchenhaus.

7 Lorcher Winzer präsentierten ihre Weine im Hilchenhaus.

Ganz Lorch auf einen Streich - ein echtes Samstag -Vergnügen am 30. April

Sieben Winzer zeigten, was in Lorcher Weinen steckt ...
Lorch ist einzigartig. Da wird jeder Lorcher sofort zustimmen. Schließlich gibt es Beweise. Lorch hat die meisten Steillagen im Rheingau. Und nur in Lorch gibt es dank einer geologischen Besonderheit reine Tonschieferböden, mineralstoffreich, warm, fruchtbar. Die optimalen Weinbergsböden also für finessenreiche, filigrane Weine. Wie diese Weine schmecken und wie unterschiedlich die sieben größten Lorcher Weingüter ihre Weine ausbauen – ob gewachsen auf Schiefer, Quarzit oder auf Schiefer mit Löss –, das zeigten sie voller Stolz erstmals gemeinsam während der Rheingauer Schlemmerwochen. Die Location: der Rittersaal im historischen Hilchenhaus. Hier stellten die Weingüter Altenkirch, Eva Fricke, Graf von Kanitz, Laquai, Mohr, Weiler und Wurm unter Beweis, was die Lorcher Weine so einzigartig macht. Verkostet werden konnten je sieben Weine aus allen sechs Lorcher Lagen – vom Seligmacher bis zum Bodental Steinberg, also „Ganz Lorch auf einen Streich“. Natürlich war hauptsächlich Riesling im Glas, aber auch einige „Exoten“ galt es zu entdecken. Und die Moral von der Geschicht': Diese Weine vergisst man nicht! Für Weinliebhaber eine einzigartige Gelegenheit, sich durch die Lorcher Lagen und Weingüter trinken. Und das Allerbeste: Die Proben und der Eintritt kosteten nix.

Die Veranstaltung wurde so gut angenommen, dass sich alle Winzer einig waren – Wiederholung folgt, so geht's in Lorch ...

Und das war unser WeinWander-Sonntag am 29. April 

Bomben Wetter – Super Stimmung – Besser geht's nicht!
Im Rahmen des deutschlandweiten Weinwanderwochenendes  des Deutschen Weininstituts, DWI, haben auch wir unsere Gäste zu einer genussreichen Weinwanderung eingeladen und für spannende Begegnungen mit Weinmachern aus Lorch gesorgt.

Auf unserer geführten Tour durch die Lorcher Weinberge mit herrlichen Rastplätzen  und tollen Ausblicken gab's zwei Weinverkostungen, die das Weingut Wurm und das Weingut Traubenwerk organisiert hatten. Bei der anschließend Einkehr im Weingut Wurm, wo After-Trail-Sekt und leckere Tapas serviert wurden, waren sich alle einig: Das war mal wieder richtig gut!

 

GEFÄLLT IHNEN UNSERE WEBSITE? Dann sagen Sie es doch einfach weiter:

UNSERE KOOPERATIONEN