Motorradfahren durch das Wispertal
Make your Day! Mit dem Motorrad im Wispertal unterwegs 30. Mai 2019

Kein Ort zum Rasen

Eine Motorradtour durch das Wispertal, das ist fast noch ein Geheimtipp. Langsam cruist Du auf gut ausgebauten kurvigen Straßen entlang des Flüsschens Wisper ohne viel Verkehr.

Neben meiner Leidenschaft fürs Wandern setze ich mich auch gerne mal auf mein Motorrad. Dann lasse ich den Alltag hinter mir und fühle gerne die PS auf zwei Rädern.
Das Beste daran ist: Ich muss gar nicht weit fahren, denn direkt vor meiner Haustür geht es ab auf die besten Motorradstrecken durch das traumhafte Wispertal. Und das hat es in sich!
Links und rechts begrenzen über 100 Meter hohe Felswände die Straße. Hinter der nächsten Kurve öffnet sich das Tal, und plötzlich sind da Wiesen und Felder.

Gemächlich tourt man im großen Gang die landschaftlich reizvolle Wisperstraße entlang. An Werktagen lässt der wenige Verkehr es zu, auch mal einen Blick links und rechts neben das Asphaltband zu werfen. Unter den Helm dringt frische Waldluft, und das Rauschen des glasklaren Flüsschens, die "Wisper", begleitet uns.
Auf den längeren Geraden ist man versucht, das Gas mal richtig aufzumachen – aber Vorsicht: maximal 60km/h sind erlaubt. Also doch lieber ruhiges Dahingleiten und genüssliches sich in die Kurven legen.

„Das sind echte Kurvenschmankerl zum fast meditativen Abschwingen – hier kann man die fahrerische Seele baumeln lassen, was ich selbst in meiner Sturm- und Drangzeit immer wieder gerne gemacht habe: Entspannt Motorrad fahren mit der Reduktion auf die wesentlichen Funktionen Gas geben, schalten, bremsen, in die Kurve fallen, herausbeschleunigen. Ein stetig harmonischer Ablauf. Und dabei der inneren Stille lauschen,“ sagt Egbert Schwartz, freier Motorjournalist und gebürtiger Rheingau(n)er.

Und wenn der Hunger kommt? Dann ist Pause angesagt. Direkt neben der Strecke.
Ob beim Biker-Schnitzel in der Laukenmühle oder der deftigen Bratwurst in der "Wisperstube" dem legendären Biker-Treff im Wispertal. Hier und überall sind Biker gern gesehen und treffen sich zu "Benzingesprächen" rund ums Motorrad und die schönsten Strecken.

Fahrerlebnis auf dem Motorrad mit kurzen Abstechern in die Berge
Wer es fahrerisch etwas anspruchsvoller will, dem empfehle ich einen kurzen Abstecher von der Wisper hoch nach Presberg. Auf der gerade neu geteerten Strecke wurde bis in die 1980er jedes Jahr ein Lauf zur Deutschen Automobil-Bergmeisterschaft ausgetragen. Hier fordern 33 Kurven mit ordentlicher Steigung inklusive zwei Haarnadelkurven das fahrerische Können und fast glaubt man, einen Pass in den Alpen zu erklimmen. Oben dann, in Presberg, auf über 400 Meter Höhe - Bergseeligkeit mit großem Panorama. Ein ähnliches Format hat die Strecke von Lorch nach Ransel. Sie ist jedes Jahr Austragungsort der "Ransel Classics", einer Gleichmäßigkeitsprüfung mit mehr als 40 Kurven und 300 Meter Höhenunterschied.

Kleine Einstimmung gefällig? Dann schaut mal in das youtube Video!
Außerdem mein Tipp vorweg: Meidet eher das stark besuchte Wochenende!

Übrigens sind wir als Biker-freundliches Hotel bekannt. Bei uns könnt Ihr Eure Motorräder sicher im abschließbaren Carport abstellen und genießt viele weitere Komforts, s. hier.

Ich kenne mich aus und bin mit meinem Motorrad schon alle Strecken in unserer Region gefahren. 
Deshalb gebe ich Euch gerne ein paar Tipps und freue mich auf Euren Besuch.

Euer Marcel

GEFÄLLT IHNEN UNSERE WEBSITE? Dann sagen Sie es doch einfach weiter:

UNSERE KOOPERATIONEN