Natur erleben im Rheingau (Januar 2018)

Kontakt

Frühlingsgefühle zwischen Rhein und Reben (Januar 2018)

Frühlingsgefühle zwischen Rhein und Reben

"Jetzt fängt das schöne Frühjahr an, und alles fängt zu blühen an ... " das Lied aus Kindertagen ist wie gemacht als Einstimmung auf einen Ausflug in den frühlingshaften Rheingau. In den Weinbergen zeigt sich zartes Grün am Fuß der Reben. Die wilden Kräuter, die zischen den Rebzeilen wachsen, gehören zu den ersten Frühlingsboten. Auch die Reben selbst stehen bereits in den Startlöchern, aber bis die Knospen platzen dauert es noch. Auch im Hotel Im Schulhaus herrscht Aufbruchstimmung. Jetzt wollen alle nur noch eins: Raus in die Natur. Und die ist rund um Lorch geradezu ideal zum Wandern.

Von den Wanderern profitiert die gesamte Region. Der Rheingau und auch das Mittelrheintal sind beliebte Destinationen für Gäste, die gerne die Wanderstiefel schnüren. Dank des milden Klimas kann man hier ganzjährig wandern und darf sich dabei auf ein perfektes Wegenetz freuen. Großer Beliebtheit auch bei den Einheimischen erfreut sich der Rheinsteig mit seinen vielen schönen Blicken und den Einkehrmöglichkeiten am Wegesrand. Doch es gibt viele weitere Wege, die einzigartige Naturerlebnisse versprechen. Besonders im Frühling, wenn man draußen und drinnen spürt: Jetzt geht's los.

Losgehen können die Gäste im Hotel Im Schulhaus direkt von der Haustür aus. Mit den "Pausenbroten" im Rucksack, die man sich hier ganz nach Lust und Laune vom Frühstücksbuffet zusammenstellen kann, ist man gut gerüstet für einen erlebnisreichen Tag zwischen Rhein und Reben. Das Hotel Team hält Tipps und Routenvorschläge bereit - je nach Wetterlage und nach Fitnessgrad. Wer lieber in Begleitung unterwegs ist, bucht eine Tour mit Wanderguide, zum Beispiel mit Marcel, der den Gästen die schönsten Plätze zeigt und viel Interessantes zu berichten weiß über little Lorch und Umgebung. Wenn es noch nicht zu heiß ist, dann sind die Weinberge besonders gefragt. Und es muss nicht immer der Rheinsteig sein. Auch der Rieslingpfad bietet Einsichten und Aussichten auf Schritt und Tritt.

Wenn die Morgennebel sich gelichtet haben und die Sonne durchbricht, erwacht auch in den alten Trockenmauern der Weinberge das Leben. Flinke Eidechsen huschen übers kunstvoll geschichtete Mauerwerk und die Dohlen sind sofort zur Stelle, wenn man an einem geschützten Plätzchen die Picknickdecke ausbreitet. Rucksäcke mit allem, was man für ein zünftiges Picknick braucht, halten die guten Geister im Schulhaus bereit. Später dann - zurück im Hotel - kann man die letzten Sonnenstrahlen auf der großen Terrasse genießen und sich den Weinen hingeben, deren Lagen man durchwandert hat. Sie stehen schon bereit im Hotelkühlschrank. Schließlich ist man zu Gast im Rheingau ... und hier spielt der Wein die erste Geige.

Wanderer sind im Lorcher "Hotel Im Schulhaus" herzlich willkommen. Verschiedene Arrangements werden angeboten. Man kann sich aber auch problemlos in Eigenregie "auf die Socken" machen. Es gibt viel zu entdecken in der historischen Kulturlandschaft. Burgen und Schlösser, Klöster und Kirchen reihen sich aneinander wie die Perlen auf einer Kette. Und natürlich kann man die Highlights auch mit dem Auto oder mit dem Fahrrad erfahren. Auch gut zu wissen: Die Rheingau Linie der Bahn verbindet stündlich alle Talgemeinden. Ob Bus oder Bahn, Fähre oder Ausflugsdampfer - nähere Infos und Fahrpläne hält das Team vom Hotel Im Schulhaus bereit. Die verraten sogar die Schleichwege ...

GEFÄLLT IHNEN UNSERE WEBSITE? Dann sagen Sie es doch einfach weiter:

UNSERE KOOPERATIONEN